Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Antje Schrupp
Samstag, 21.09.2019

Weltwirtschaft: Warum arme Frauen arm sind

In den 1980er und 1990er Jahren haben feministische Ökonominnen und Aktivistinnen aus den Ländern des globalen Südens darauf gedrängt, dass bei Maßnahmen zur Armutsbekämpfung oder Entwicklungspolitik die Frauen in den jeweiligen Ländern berücksichtigt werden. Denn häufig ist eine Zusammenarbeit mit ihnen effektiver und sinnvoller, wenn es darum geht, konkrete Probleme zu lösen, als sich nur auf die von Männern dominierten Machtdynamiken zu konzentrieren.

Inzwischen ist aus diesem Ansatz allerdings eine sehr problematische Erzählung geworden, die die Frauen selbst und die lokalen Kulturen und Traditionen, in denen sie leben, für ihre Armut verantwortlich macht. Die US-amerikanische Philosophieprofessorin Serene J. Khader zeigt in diesem Artikel, wie Bücher und Werbefilme in letzter Zeit den Eindruck erwecken, dass Frauen sich und ihre Kinder aus ihrer wirtschaftlichen Not befreien können, indem sie ihre (patriarchalen) Familien und Traditionen verlassen und stattdessen Arbeitnehmerin oder Unternehmerin im Sinne eines westlichen kapitalistischen Systems werden. 

Das ist nicht nur problematisch, weil es Frauen noch mehr Verantwortung und Arbeit aufbürdet, als sie ohnehin schon schultern – es ist ja keineswegs so, dass sie bisher nur Däumchen gedreht hätten. Es werden hier auch feministische Anliegen missbraucht, um den Westen als Retter der Frauen darzustellen und ihn von jeglicher eigenen Schuld an den ungerechten Verhältnissen freizusprechen. Auf diese Weise wird es dann für Feministinnen vor Ort noch schwerer, sich für gleiche Rechte und gegen patriarchale Strukturen zu engagieren.

Weltwirtschaft: Warum arme Frauen arm sind
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.