Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Vordenkerin der Reproduktionsarbeit: Porträt von Silvia Federici

Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin
Zum piqer-Profil
Antje SchruppDonnerstag, 25.02.2021

Die italienisch-amerikanische Philosophin Silvia Federici, 1942 geboren, ist eine der feministischen Vordenkerinnen der unbezahlten, meist von Frauen geleisteten Care-Arbeit. Anfang der 1970er-Jahre gehörte sie zu denen, die die "Lohn-für-Hausarbeit"-Kampagne starteten – unter diesem Label traten dann weltweit Frauen für die Einbeziehung der "Reproduktionsarbeit", wie Federici es in marxistischer Terminologie nennt, in volkswirtschaftliche und politische Analysen ein. Heute ist Federici eine der am meisten gelesenen Autorinnen zum Thema und ist durch ihr 2004 erschienenes Buch "Caliban und die Hexe: Frauen, der Körper und die ursprüngliche Akkumulation" auch einer jüngeren Generation von Feministinnen bekannt geworden. 

Anlässlich der durch die Corona-Pandemie neu an Bedeutung gewonnenen Debatten über die Vernachlässigung und Geringschätzung der Care-Arbeit und welche negativen Auswirkungen das in der Krise hatte, widmet die New York Times Federici ein ausführliches, persönliches und lesenswertes Porträt.   

Vordenkerin der Reproduktionsarbeit: Porträt von Silvia Federici

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.