Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Dienstag, 15.10.2019

Gestern & Heute: "Leben heißt – dunkler Gewalten Spuk bekämpfen in sich" (Ibsen)

Heute eröffnet die Frankfurter Buchmesse. Im Film NORWEGEN LESEN! wird das Gastland mit seinen vielen Fjorden vorgestellt, seine enorme Entwicklung dargestellt. Lange Zeit war es ein armes Land, aus dem man auswanderte.

Als es durch Bodenschätze reich wurde, mutierte Norwegen nicht zum nordischen Pendant der Golfstaaten. Keine autoritären Führer, keine Oligarchen regieren dort, sondern es gibt dort ein erstaunlich demokratisches Leben.

Heute versucht man, neue Wege zu finden für die Zeit nach den fossilen Rohstoffen.

Im Film gibt es ein Interview mit Erika Fatland, die die lange Tradition der norwegischen Reiseliteratur fortsetzt. Wer mehr von dieser außergewöhnlichen Autorin, die acht Sprachen beherrscht, lesen will, für den ist dieses Interview mit Fotos über ihr Buch über Zentralasien verlinkt:

Wie viele andere wusste auch ich nur wenig über diese Länder – in Norwegen nennen wir sie gern ›Weitwegistan‹. Ich hatte als Rucksacktouristin und Sprachstudentin vor allem Indien und Mittelamerika bereist und war es leid, immer wieder die gleichen Typen mit Lonely Planet in der Hand zu treffen, überall. Ich wollte eine Region bereisen, die jungfräulicher war. Turkmenistan war in dieser Hinsicht ideal. Es ist das am wenigsten besuchte Land der Welt.

Auch die Literatur ihres Lebenspartners, Erik Fosnes Hansen, ist nicht zu verachten. Der bekannteste lebende norwegische Autor ist Karl Ove Knausgard, zu dessen Romanen ich bislang keinen Zugang fand, aber dessen Reiseliteratur ich schätze. Hier ein älterer Piq mit einer sensationell gut geschriebenen Russlandreportage.

Bei allen Veränderungen gilt immer noch dieser Vers:

Leben heißt – dunkler Gewalten

Spuk bekämpfen in sich.

Dichten – Gerichtstag halten

Über sein eignes Ich.

Er stammt vom immer noch wirkmächtigsten Schriftsteller des Landes: Henrik Ibsen (1828–1906), dem nach Shakespeare meistgespielten Dramatiker. Zur Buchmesse gibt es wieder einmal eine gute Zusammenstellung seiner heute noch aktuellen Werke von gestern.

Gestern & Heute: "Leben heißt – dunkler Gewalten Spuk bekämpfen in sich" (Ibsen)

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.