Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Was künstlicher Intelligenz fehlt? Gesunder Menschenverstand!

Jörn Klare
Neugier und Misstrauen
Zum piqer-Profil
Jörn KlareMontag, 25.07.2022

Häufige noch nie da gewesene Phänomene sind der Fluch der auf dem maschinellen Lernen basierten KI.

In einem Gastbeitrag für die FAZ erläutern die renommierten Informatiker Ronald J. Brachman und Hector J. Levesque ihre Sicht auf die aktuellen Herausforderungen bei der Entwicklung „wahrer“ bzw. universeller künstlicher Intelligenz (KI). Dazu konstatieren sie erst einmal, dass auf maschinellem Lernen basierende KI trotz ihres weltweiten Booms und Milliardeninvestitionen immer wieder eklatant scheitert.

Warum passiert so etwas? Warum versagen diese ansonsten erfolgreichen KI-Systeme manchmal so sehr? Es liegt nicht daran, dass ihnen noch irgendeine besonders fortschrittliche Fähigkeit oder ein besonderes Fachwissen fehlt. Was ihnen zu fehlen scheint, ist etwas viel Grundlegenderes, etwas, auf das wir uns ständig verlassen: der gesunde Menschenverstand.

Wobei gleich auffällt, dass der schöne Begriff „gesunder Menschenverstand“ nach wissenschaftlichen Maßstäben an einer gewissen Schwammigkeit leidet. Da helfen auch die Verweise der Autoren auf Gottfried Wilhelm Leibnitz oder John McCarthy nur bedingt.

Heutige KI-Systeme können nicht auf die Vernunft hören, weil die Vernunft einfach nicht in ihrem Wesen liegt. Sie schließen auf Zusammenhänge und Ähnlichkeiten, aber nicht auf ein rationales Verständnis.

Schließlich setzen Brachmann und Levesque auf methodische Problemlösungsalgorithmen in Verbindung mit ML-basierter KI, wobei sie die Herstellung der optimalen Balance zwischen beiden offen ein „Rätsel“ nennen. So unbefriedigend das ist, liest sich der Beitrag wie eine ehrliche Bestandsaufnahme hinsichtlich der Hoffnungen auf eine „wirklich vertrauenswürdige“ (wobei es hier aber nicht um Datensicherheit oder Transparenz geht ...) KI.

Von daher: Lesenswert.





Was künstlicher Intelligenz fehlt? Gesunder Menschenverstand!
KOSTENPFLICHTIGKOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 2
  1. Silvio Andrae
    Silvio Andrae · vor 17 Tagen

    Die KI, wie sie heute existiert, ist nicht das, was man ihr vorausgesagt hat. In mittelfristiger Perspektive wird die KI sehr wahrscheinlich (und hoffentlich) nicht das sein, was sie jetzt ist - und auch nicht das, was wir jetzt dafür halten. Notwendig ist ein spezifischeres Vokabular für eine angemessene Analyse und Kritik an KI.

  2. Thomas Wahl
    Thomas Wahl · vor 25 Tagen

    Scheitern Menschen mit all ihrer Vernunft nicht viel öfter?

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.