Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Anke Domscheit-Berg
piqer: Anke Domscheit-Berg
Mittwoch, 24.02.2016

Sollten untrennbar verbunden sein: 3D Druck und Plasik Recycling - wie im Perpetual Plastic Project

3D Druck ist eine faszinierende Technik. Viel zu oft aber werden alle möglichen Dinge v.a. aus Plastik gedruckt - ohne, dass das Ausgangsmaterial aus recyceltem Plastik besteht und ohne, dass die Drucke (und oft häufigen Fehldrucke) selbst wieder recycelt  werden. Dass das auch anders geht, zeigt das Perpetual Plastic Projekt - ein Konzept mit Zukunft, denn jeder Output eines 3D Druckers kann so, wenn er überflüssig geworden ist, wieder Input für einen neuen Druck werden. Mehr cradle to cradle geht eigentlich nicht. Der Artikel enthält auch ein Video und nützliche Links für das Selbst-Bauen eines solchen Produktionskreislaufes.

Sollten untrennbar verbunden sein: 3D Druck und Plasik Recycling - wie im Perpetual Plastic Project
6
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!