Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

1E9 Magazin
Denkfabrik für die Zukunft: Magazin, Community und Events rund um neue Technologien.
Zum piqer-Profil
piqer: 1E9 Magazin
Freitag, 03.01.2020

Computerspiele mit immer besserer Grafik sind eine gute Nachricht für die Klimaforschung.

Computer- und Videospiele sind inzwischen ein Milliardengeschäft. Da lohnt es sich für die Hersteller von Grafikprozessoren, die Games-Branche mit immer besserer Hardware zu versorgen. Die macht Spiele möglich, die der Realität immer ähnlicher sehen. Zu den technischen Finessen, die erst seit kürzerer Zeit ohne gigantischen Rechenaufwand möglich sind, gehört das Raytracing, das im Artikel so erklärt wird.

Ganz grundsätzlich wird unser Sehen durch die Art und Weise bestimmt, wie Licht auf bestimmte Objekte trifft – ob es absorbiert, reflektiert oder gebrochen wird. Raytracing ist eine Methode, diesen Prozess im Computer zu simulieren. Denn hierbei werden 3D-Umgebungen mit virtuellen Lichtstrahlen gefüllt. Vom gedachten Auge des Betrachters aus werden die sichtbaren Strahlen zurückverfolgt.

Das heißt: Mit Raytracing kann in Echtzeit berechnet werden, wie ein Spieler gerade die digitale Welt sieht. Es wird beispielsweise berücksichtigt, ob die Lichtstrahlen von einer farbigen Oberfläche gespiegelt oder ob sie von einer Glasfläche verbogen wurden. Das sorgt in aktuellen Games wie Control für opulente, realistische Grafik.

Raytracing in der Wissenschaft

Die Fortschritte, die für die Games-Industrie beim Raytracing erzielt wurden, kommen auch ganz anderen Disziplinen zugute. Stadtplaner können damit den Schattenwurf von geplanten Gebäuden genauer simulieren und damit vorhersagen, wie dadurch das Mikroklima verändert wird. Auch die Ausbreitung elektromagnetischer Wellen kann mit Raytracing berechnet werden, weshalb die Technologie auch zur Verbesserung von Raumakustik genutzt wird.

Doch inbesondere bei der Klimaforschung sind durch Raytracing Verbesserungen erzielt worden. Klimadaten und Klimamodelle können dadurch nämlich nicht nur schneller berechnet, sondern auch deutlich besser visualisiert werden. Das hilft auch dabei, die Klimaveränderung einer breiten Öffentlichkeit besser verständlich zu machen.

Computerspiele mit immer besserer Grafik sind eine gute Nachricht für die Klimaforschung.
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.