Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Sonntag, 20.11.2016

Auch die Türkei tötet mit Drohnen

Ausführlicher Text zu einem kaum beachteten Thema: Bei der mageren Berichterstattung rund um den Drohnen-Krieg geht es hauptsächlich um die USA. Dabei benutzen mittlerweile auch andere Staaten bewaffnete Drohnen, zum Beispiel die Türkei. Auch hier lautet die Narrative wie gewohnt: Mit "präzisen" Drohnen werden "böse Terroristen" (in diesem Fall kurdische PKK-Kämpfer) bekämpft.

Dabei sollte auch für türkische Drohnen das gelten, was mittlerweile für alle anderen gilt: Drohnen sind keineswegs präzise Waffen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie mehr Zivilisten töten als "klassische" Luftangriffe, ist sogar höher. Obendrein sorgen Drohnen-Angriffe letztendlich dafür, dass sich die betroffene Bevölkerung sich eher radikalisiert und sich bewaffneten Gruppierungen anschließt.

Das türkische Drohnen-Programm läuft weitläufig (und soweit bekannt ist) eigenständig. Schuld tragen die USA jedoch trotzdem. Immerhin waren sie es, die den Präzedenzfall geschaffen haben. Aus diesem Grund beschaffen sich immer mehr Staaten bewaffnete Drohnen.  

Auch die Türkei tötet mit Drohnen
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!