Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Anke Domscheit-Berg
Publizistin, Unternehmerin, Aktivistin
Zum piqer-Profil
piqer: Anke Domscheit-Berg
Montag, 25.04.2016

70 Mio Kommentare untersuchte der britische Guardian, um Hate Speech zu analysieren u visualisieren.

Nicht nur Frauen, auch Autoren anderer diskriminierter Gruppen erhalten häufiger Hasskommentare - so das Ergebnis einer großen Untersuchung des Guardian. Von den 10 Autor*innen, die die meisten bösartigen Kommentare erhielten, die wegen Verstoßes gegen die Guardian Kommentarstandards geblockt wurden, waren 8 weiblich (davon die Hälfte nicht-weiße Frauen), die beiden übrigen waren schwarze Männer. Alle 10 Autor*innen, die die wenigsten geblockten Kommentare erhielten, waren dagegen weiße Männer. Damit bestätigt (und visualisiert) der Guardian nach einer Analyse von über 70 Millionen Kommentaren, die seine Autor*innen im Laufe der letzten Jahre auf ihre Artikel erhalten haben, dass tatsächlich bestimmte, ohnehin benachteiligte Bevölkerungsgruppen häufiger bei online Äußerungen angegriffen und beleidigt werden. Bei Frauen ist dies besonders häufig der Fall, wenn sie als Autorinnen in einer "Männerrubrik" schrieben, z.B. zu Technologie oder Weltpolitik, oder wenn es um Feminismus und Vergewaltigung ging. Ähnlich hohe Blockanteile wie diese beiden Themen erhielten sonst nur Autor*innen, die zum Israel-Palästina Konflikt schrieben. Im Artikel kommen betroffene Autor*innen zu Wort und beschreiben, was diese Erfahrungen mit ihnen machen. Studien ergänzen das düstere Bild: Etwa 40 Prozent der erwachsenen User haben selbst online Belästigung erlebt, aber über 70 Prozent haben mitbekommen, wie andere online belästigt wurden. Warum schreiten sie so selten ein? Wirkt ein "chilling effect" auf Angehörige besonders häufig attackierter Bevölkerungsgruppen und schließt sie so von Teilhabe an Debatten aus? Am Ende des Artikels werden entscheidende Fragen gestellt: In welcher Kultur wollen wir leben? Und ist das das Internet, das wir wollen?

70 Mio Kommentare untersuchte der britische Guardian, um Hate Speech zu analysieren u visualisieren.
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!