Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:
Maria Jose Perea Marquez
Community piq
Sonntag, 10.01.2021

Können virtuelle Arbeitsplätze ein Wohlbefinden erzeugen?

Die Podcast Sendungen "Distributed" von Matt Mullenweg sind nicht erst in der aktuellen Situation relevant - schließlich ist Matt Mullenweg der Gründer von Auttomatic - ein komplett "verteiltes" (distributed) Unternehmen. Aus Auttomatic sind unter anderem bekannte Projekte wie Wordpress.org entstanden. Für mich hat Mullenweg bereits sehr früh erkannt, wie Organisationen effizient aufgebaut werden können, ohne dass sie permanent physisch an einem Ort gebunden sein müssen. 

Auf der persönlichen Webseite befinden sich einige gute Beiträge, die ein ziemlich breites Spektrum abdecken: von Arbeitsorganisation bis Zeitmanagement, Organisationsstrukturen und deren Evolutionen, etc.

Die Podcast Episode mit Vanessa Van Edwards ist aktuell besonders relevant insbesondere, wenn wir derzeit realisieren, dass virtuelle Arbeitsplätze die derzeitige Krise überdauern wird. Es ist nicht nur die beeindruckende Geschichte, die Vanessa Van Edwards über ihre eigenen professionellen Stationen zu erzählen hat, sondern auch hier und da die Einfachheit, mit der einige Hacks für bessere virtuelle Meetings gelingen können. Auch wenn sie Vorgehen auf teilweise komplex wissenschaftliche Grundlagen aufgebaut hat, kommt es in dem Talk nicht nur durch das Podcast Format verständlich rüber. 

Ein schönes Beispiel dazu ist der Diskurs, wie sich eine Kultur in einer Organisation manifestieren kann: hierzu führt sie an, dass sie sich dabei den bio-chemischen Prozessen unseres Gehirns bedient hat, um dahinter zu kommen, wann bestimmte Verhaltensweisen in eine Gruppendynamik übergehen. 

Ein weiteres Beispiel ist ihre Erkenntnis (nach einem weniger geglückten Job Interview), dass bestimmte verbale und non-verbale Reaktionen mit einer Evidenz (d.h. mind. 3x abgesichert) im Gespräch bestätigt werden müssen, bevor sie tatsächlich interpretiert werden sollten. 

Für mich ein wirklich hörenswerter Podcast, der sehr eindrücklich betont, wie wichtig es bei allem Technologieeinsatz es  ist und bleibt, auf die / den Gesprächstpartner*in einzugehen. 

Können virtuelle Arbeitsplätze ein Wohlbefinden erzeugen?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Andere als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.