Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Samstag, 05.01.2019

Ein digitaler Angriff auf die Gesellschaft

Hunderte deutsche Politiker und Prominente sind zu Opfern eines unbekannten Angreifers geworden. Private Fotos und E-Mails, Chatprotokolle, Kreditkartendaten und Telefonnummern wurden von den Tätern (oder dem Täter) über Twitter veröffentlicht. 

Auch wenn bei dieser Hackerattacke kein Schuss fiel, keine Explosion zu hören war, spricht Julia Bönisch von einem Angriff auf die Gesellschaft. Sie schreibt in der Süddeutschen Zeitung: "Der Terror – in seiner wörtlichen Bedeutung 'Schrecken' – hat im digitalen Raum eine neue Dimension bekommen, von der sich bislang nicht sagen lässt, aus welcher Richtung sie kommt und was die Motive hinter ihr waren."

Jeder kann durch solche Angriffe getroffen werden. Die Hacker lösen dadurch eine diffuse Angst aus. Die digitale Attacke erinnert in ihrer "verletzenden Skrupellosigkeit" an Anschläge in der analogen, in der echten Welt.

"Die Frage, ob öffentliche Räume für den Einzelnen sicher sind, stellt sich für Facebook und das Outlook-Postfach genauso wie für Fußballstadien und das Oktoberfest", schreibt Bönisch. "Damit zeigt der Schrecken seine Wirkung: eine systematische Verunsicherung und das vage Gefühl, die Gesellschaft als solche werde angegriffen."
Ein digitaler Angriff auf die Gesellschaft
6,3
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.