Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
piqer: Dmitrij Kapitelman
Montag, 27.06.2016

Spaniens Sonderweg nach links

Brexit, Le Pen, Hofer, Petry, Wilders, Orbán - die europäische Union scheint derzeit lediglich in der Wiedergeburt alter Nationalismen vereint. Korrupte Eliten, drakonische Austeritätspolitik, Globalisierungsverlierer (oder jene, die das Gefühl plagt, solche zu sein). Das sind die Punkte, die oftmals als Erklärung für das Erstarken der Rechtspopulisten dienen. In Spanien ist hingegen aus ebendiesen Missständen eine potente, neue linke Bewegung hervorgegangen - Podemos. Eine gesellschaftliche Reaktion, die - wie ich finde - zu wenig Beachtung in den aktuellen Europaanalysen findet.

Nun wählt Spanien wieder und Podemos hat gute Chancen die Rolle eines Juniorpartners abzustreifen und die politisch eingemeindeten Sozialsten zu überholen. Möglicherweise sogar überflüssig zu machen. Dieses Interview mit Podemoschef, Pablo Iglesias, datiert zwar auf vergangenen Oktober, aber ist dennoch durchaus gegenwartsbeschreibend und ich möchte es an dieser Stelle empfehlen.

Finde ich, dass Iglesias darin allzu überzeugend auftritt? Nein. Die Kampfbeschreibung zwischen Demokratie und Barbarei sei mal dahingestellt. Auch Fragen nach dem Profil und eigenem populistischen Charakter von Podemos erübrigen Angriffsfläche. Andere Fragen, inwieweit eine neue politische Kraft, besonders eine linke, sich mit Kompromissen und Establishment arrangieren muss, ob links und rechts überhaupt noch als Kategorien taugen, finde ich hingegen sehr stark herausgearbeitet. Ebenso wie die Sinnkrise der Sozialdemokratie und den spanischen Blick auf die EU, insbesondere Deutschland und Griechenland.

Spaniens Sonderweg nach links
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!