Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Christian Gesellmann
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Gesellmann
Samstag, 07.01.2017

Bücher für die Welt

Juma’a Ali ist vor circa drei Jahren aus dem Sudan in den jüngsten Staat der Welt geflüchtet: den Südsudan. In seiner alten Heimat war Ali verfolgt worden, weil er Christ ist. In seiner neuen Heimat ist ein Bürgerkrieg ausgebrochen. Vom Glück ist Ali nicht gerade verfolgt, nun lebt er in einem UN-Flüchtlingscamp in der Nähe der Stadt Malakal. Dort betreibt er, überwiegend gut gelaunt, eine Bücherei. 

Dort kann man zum Beispiel eine Ausgabe von MacBeth finden, die mal einer Bücherei in Boston gehörte, ein Stapel ausrangierter Bücher der Upper Nile Library, eine Auswahl der Werke der australischen Comedian und Autorin Karthy Lette, Übungshefte für Medizinstudenten, die Lehren Montessoris usw. 

Die Reportage hat mich an die "40 Regeln der Belagerung" erinnert, die Abdullah al-Khateeb in dem syrischen Flüchtlingslager Yarmouk geschrieben hat. Beide zeigen, wie Menschen versuchen die Hoffnung am Leben zu erhalten, in dem sie auch unter den extremsten und widrigsten Umständen ein kleines bisschen Normalität nachahmen. 

Bücher für die Welt
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!