Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
piqer: Martin Böttcher
Montag, 06.02.2017

Wir brauchen mehr Balbinas!

Wer nur Musik mag, in der von Liebe die Rede ist, der wird mit der Berliner Musikerin Balbina nicht viel anfangen können. Von der Liebe nämlich singt sie nicht und genau das (wie auch die Tatsache, dass sie von ihren ausgefallenen Klamotten bis hin zu Musik und Text alles selbst erfindet) macht sie interessant. Wo diese angenehm selbstbewusste Individualität herkommt? Hip Hop ist wieder einmal schuld, denn in dieser so oft (nicht immer zu unrecht) als machohaft verschrieenen Subkultur konnte sich Balbina ausprobieren und weiterentwickeln.

Wie genau das vor sich ging, was es mit der Bezeichnung "deutsche Björk" auf sich hat, warum die deutsche Musikindustrie solche Schwierigkeiten mit ihrer als kompliziert geltenden Kunst hat und warum ihr solche Urteile letztendlich egal sind, erzählt Balbina im Interview mit Lisa Ludwig für den Vice-Ableger Broadly. Sehr aufschlussreiches Gespräch, das erstens bestätigt, dass Hip Hop wirklich der neue Punk ist, und zweitens deutlich macht, dass Popmusik in Deutschland noch einen weiten Weg vor sich hat. Hoffentlich mit Balbina als Reiseleiterin. Oder zumindest als Mitreisende.

Wir brauchen mehr Balbinas!
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!