Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martina Kix
Stellvertretende Chefredakteurin von Zeit Campus & freie Autorin
Zum piqer-Profil
piqer: Martina Kix
Freitag, 28.10.2016

Trump ist Punk – auch das noch

In meinen Teenager-Tagen wollte ich Punk sein. Also, kaufte ich mir Chucks, einen Button mit der Aufschrift »Punk« und hörte nicht mehr auf das, was meine Eltern mir sagten. Punk zu sein, das war irgendwie cool. Ich bin inzwischen 31 und der Begriff »Punk« erlebt eine überraschende Renaissance in den Feuilletons. Der neue Punk komme von rechts hieß es auf jetzt.de

"Rebellion ist rechts!" Sven Tritschler führt die Jugendorganisation der AfD. Die halten sich für Punk.

Manche Journalisten schreiben sogar dem IS zu, eine Art Punk-Bewegung zu sein. Nun wundert man sich also nicht, dass auch noch Trump zum Punk erklärt wird. Der Autor James Parker schreibt im Atlantic-Artikel diese These auf.  

To be clear: Donald Trump is not Igor Stravinsky. And although, yes, he boasted about the size of his ding-dong in the middle of a televised debate (kick in that screen!), he’s not a Sex Pistol either. Nonetheless, with his followers—about whom one should not generalize, except to say that most of them would rather be waterboarded than sit through an episode of Wait Wait … Don’t Tell Me!—he has co-created a space in American politics that is uniquely transgressive, volatile, carnivalesque, and (from a certain angle) punk rock.

Seine Argumente, seine Erklärung, das ist alles wirklich gut. Ich dachte auch erst, was für eine spannende These, aber wird nicht so der Punk-Begriff total entfremdet? Und in eine Ecke gerückt, die nichts mehr mit den Iros und Sicherheitsnadeln im Ohr zu tun hat?  Trump wird sich in der Rolle des Punks gefallen, aber der Punk vom Bahnhof neulich, der möchte bestimmt nicht neben Trump stehen. 

Trump ist Punk – auch das noch
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!