Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Jan Paersch
Autor für ZEIT, taz, NDR, Jazz Thing und andere
Zum piqer-Profil
piqer: Jan Paersch
Montag, 10.02.2020

Song-Klassiker aus 60 Jahren, erklärt und eingeordnet vom Pop-Professor

"Am Tag, als Conny Kramer starb" – was manche für einen Juliane-Werding-Song halten, wurde eigentlich vier Jahre zuvor von der Band The Band komponiert. Wussten Sie schon? Macht nichts, es lohnt sich trotzdem, den Sieben-Minuten-Beitrag von Udo Dahmen dazu anzuhören.

Dahmen ist so etwas wie der Elder Statesman des deutschen Pop. 1951 in Aachen geboren, trommelte er zunächst in Jazzrock-Bands, später dann für Sting, Gianna Nannini, Nina Hagen, Achim Reichel etc. pp. Ab den Achtziger Jahren initiierte er den Popkurs in Hamburg und weitere Musik-Studiengänge, seit 2003 ist er künstlerischer Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg.

Seit 2013 erklärt Dahmen jeden Samstag bei SWR2 einen bekannten Popsong der letzten 60 Jahre. Stets kundig und unaufgeregt spricht der Professor über Genesis und Bedeutung von Klassikern wie "50 Ways to Leave Your Lover", "No Woman No Cry" oder "Jingo". Aber der Mann kennt keinen Dünkel: BAP und Element of Crime werden ebenso besprochen wie vermeintlich leichtgewichtiges: Cindy Lauper, Sisters of Mercy, Heaven 17.

Song-Klassiker aus 60 Jahren, erklärt und eingeordnet vom Pop-Professor
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · Erstellt vor 2 Tagen ·

    Sehr schönes Format. Vielen Dank für den Hinweis!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.