Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Edmund Epple
Plattenladenbesitzer, Kulturorganisator, Recommender
Zum piqer-Profil
piqer: Edmund Epple
Mittwoch, 07.09.2016

Patti Smiths Klang gewordenes Memento Mori für Nico

Die 1938 in Köln als Christa Päffgen geborene und in New York als Nico zunächst als Modell und später dank Andy Warhol bekannt gewordene Düster-Chanteuse, war Vorbild und Objekt der Bewunderung für viele Musiker der nachfolgenden Generation. Patti Smith gehört seit jeher zu den glühendsten Verehrerinnen. Sie kaufte Ende der Siebziger Nicos Harmonium aus einem Pariser Pfandhaus zurück. Dorthin gelangte es, weil Nico sich nicht aus ihrer Drogensucht und den daraus resultierenden Geldproblemen befreien konnte. Patti Smith schenkte es ihr. Nun übergibt sie der 1988 bei einem Fahrradunfall Verstorbenen ein weiteres musikalisches Geschenk. "Killer Road" entstand anlässlich einer audiovisuellen Performance, die in New York, London und Berlin aufgeführt wurde. Mithilfe des Soundwalk Collectives und ihrer Tochter Jesse Paris Smith entstand nun diese CD, mit der man sich "Killer Road" auch mit nach Hause nehmen kann. Die Collagen beruhen hauptsächlich auf Texten der  Nico Alben "Desertshore" und "Drama Of Exile".

Patti Smiths Klang gewordenes Memento Mori für Nico
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!