Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Musik bringt Frieden in den Südsudan

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
Dorothea TachlerMontag, 11.10.2021

Vor etwa acht Jahren begann im Südsudan der Bürgerkrieg; etwa zwei Jahre nachdem dieser sich 2011 vom Sudan unabhängig erklärt hatte. Dort leben etwa 60 verschiedene ethnische Gruppen und die zwei größten davon bekämpften sich gegenseitig. Seit 2018 ist der Krieg offiziell beendet, aber der Prozess des Volkes, wirklich zusammenzuwachsen verläuft langsam. Doch Musik wird zu einem neuen Weg, dem zu helfen und Frieden zu verbreiten. Somit ist es erfreulich, dass die Musikszene in der Hauptstadt Juba einen starken Wachstum erlebt. »Musik hält uns davon ab, zu kämpfen und uns umzubringen«, meint der Sänger Rasta Jimmy aus Juba. Auch Themen wie Gewalt und Armut werden auf musikalische Weise angesprochen und verarbeitet, die neue Musik soll aber auch Hoffnung und Positivität verbreiten. Mit Hip-Hop etc., aber auch mit traditioneller Musik. Hier im piq sieht man schöne Fotos der verschiedenen Musikszenen und Szenarios, aufgenommen von der kanadischen Fotografin Adrienne Surprenant. Anscheinend gibt es auch Theatergruppen, die auftreten und so etwas wie einen Bildungsauftrag erfüllen, indem sie sich z. B. aus verschiedenen Ethnien zusammensetzen Eine Gruppe führt den Zusehern Beispiele vor, wie man Probleme friedlich lösen kann. 

Musik bringt Frieden in den Südsudan

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.