Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Edmund Epple
Plattenladenbesitzer, Kulturorganisator, Recommender
Zum piqer-Profil
piqer: Edmund Epple
Freitag, 29.07.2016

Case/Lang/Veirs: es hätte Girls-Punk werden sollen

Eigentlich wollten K.D.Lang, Neko Case und Laura Veirs ein Punk-Rock Album machen. Schlußendlich ist ihre erste gemeinsame Platte ein äußerst respektables Americana-Album geworden. Wenn sich Musiker, die allesamt eigene Karrieren verfolgen zu Projekten zusammenschließen, liegt der Supergroup-Verdacht nahe: Zuviele Egos münden in einem langweiligen Kompromiss. Nicht so hier. Die vielen Facetten des Albums, die von Country bis Jazz reichen, beschreibt allein schon die Liste der angeheuerten Studiomusiker, die Namen wie Wilco-Drummer Glenn Kotche und John Zorn's Keyboarder Rob Burger enthält. Wer noch nicht weiß, was er in der nächsten Woche machen soll, könnte zum Konzert der drei Damen nach Austin reisen. Der gepiqte Artikel ist eigentlich eine Konzertankündigung. Eine wie man sie sich nicht nur für Austin öfter wünschen würde. Kenntnisreich, ausführlich und trotzdem auf den Punkt.

Case/Lang/Veirs: es hätte Girls-Punk werden sollen
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!