Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
piqer: Magdalena Taube
Mittwoch, 24.08.2016

Welche Verantwortung hat eine Gesellschaft, die sich von Orakelwissen abhängig macht? #Snowden #NSA

Man bekommt nicht oft zu lesen, wie jemand das Snowden Archiv benutzt. Wer es tut, macht es im Verborgenen, teilt seine/ihre Erfahrungen nicht. Doch gerade hier wäre das Teilen der User-Experience wichtig.

Die Enthüllungen des NSA-Whistleblowers sind in der Welt, die Leute reden darüber bis heute, doch kaum jemand scheint die Leaks selbst zu lesen — obgleich sie äußerst gut archiviert sind. Insgesamt drei Archive liegen im Netz und werden liebevoll für spezifische Zielgruppen gepflegt. Hier ein Überblick.

Nun ist von Kate Crawford ein Essay erschienen (hier als PDF), das ihre Erfahrung mit dem Snowden Archiv reflektiert. Die US-Forscherin, die an der Schnittstelle von Internet und Gesellschaft arbeitet, beschreibt darin nicht nur pragmatische Aspekte der Nutzung, sondern auch anregende Gedanken, die ihr im Zuge dessen durch den Kopf gehen.

So führt sie die Vorstellung einer „classified version of Google" zu dem Orakel von Delphi und der Frage: Welche Verantwortung hat eine Gesellschaft, die sich von Orakelwissen abhängig macht?

Welche Verantwortung hat eine Gesellschaft, die sich von Orakelwissen abhängig macht? #Snowden #NSA
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!