Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Matthias Spielkamp
Herausgeber von iRights.info, Gründer von AlgorithmWatch.org, Vorstandsmitglied Reporter ohne Grenzen
Zum piqer-Profil
piqer: Matthias Spielkamp

Welche Nutzer will Facebook? Eindimensionale

"Gaming the system" wird von Unternehmen, die automatisierte Systeme einsetzen, als Gefahr beschrieben: Der Algorithmus trifft die "richtigen" Entscheidungen, bestimmte Nutzer versuchen ihn auszutricksen, was verhindert werden muss. (Neben anderen ein wichtiger Punkt für die Argumentation, dass man automatisierte Systeme nicht transparent machen kann/darf.) Rob Hornung stellt die These auf, dass es die Grundlage für Facebooks Geschäftsmodell ist, eindimensionale Feedbackmöglichkeiten ("Like!") anzubieten und so Nutzer zu eindimensionalem Verhalten zu erziehen, das das einzige ist, das Facebook nützt, weil diese Art von Aufmerksamkeit den Werbekunden verkauft werden kann. Zudem gibt es Facebook die Möglichkeit die Regeln zu bestimmen: "creating a system to game is the whole point of deploying algorithms; Facebook then becomes the master rulemaker that controls the fates of those who choose to play (Zynga, Upworthy, newspaper publishers, etc.)."

Welche Nutzer will Facebook? Eindimensionale

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.