Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Bernd Oswald
Autor, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus
Zum piqer-Profil
piqer: Bernd Oswald

Medien verletzen Privatsphäre von Hinterbliebenen

In Istanbul starben kürzlich bei einem Selbstmordanschlag zehn deutsche Touristen. Ein Teil der Opfer kam aus dem Raum Dresden. Die Hinterbliebenen mussten nicht nur den Tod ihrer Familienmitglieder verarbeiten, sondern sahen sich zum Teil sehr aggressiver Belästigung durch Journalisten ausgesetzt. "Witwenschütteln" nennt man diese rücksichtslose Rechercheform. Tom Gehre, der Vorsitzende des Vereins Krisenintervention und Notfallseelsorge Dresden, sah sich veranlasst, einen Protest auf Facebook zu veröffentlichen – was er sonst nicht tut. Nicht nur er stellt sich die Frage: Wozu machen Medien so was? Was ist der informationelle Mehrwert eines Bildes, das das Haus zeigt, in dem ein Terroropfer gewohnt hat?

Medien verletzen Privatsphäre von Hinterbliebenen

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.