Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Matthias Spielkamp
Herausgeber von iRights.info, Gründer von AlgorithmWatch.org, Vorstandsmitglied Reporter ohne Grenzen
Zum piqer-Profil
piqer: Matthias Spielkamp
Samstag, 09.07.2016

Ursünde des Urheberrechts ist, dass es die Interessen der Schöpfer mit denen der Verwerter verquickt

Ich weiß, es nervt. Aber es ist nunmal ein wahnsinnig wichtiges Thema für die Mediengesellschaft: Wie werden Journalisten vergütet, was hat das überhaupt mit dem Urheberrecht zu tun, welche Rolle haben die Verwerter (Verlage), welche gesetzlichen Änderungen werden diskutiert und warum ist die Situation so vergurkt? Und wenn sich damit jemand auskennt, dann ist es Martin Kretschmer,  Professor für Immaterialgüterrecht an der Universität Glasgow und Leiter der des CREATe Centre (School of Law). Im Interview erklärt er, warum Autoren gesetzliche Vergütungsrechte begrüßen sollten, es kein Leistungsschutzrecht für Verlage auf EU-Ebene geben sollte und warum es wichtig ist, dass die Verwertungsgesellschaften ihre Verteilungsprinzipien offen legt. (Offenlegung: Ich bin Herausgeber von iRights.info)

Ursünde des Urheberrechts ist, dass es die Interessen der Schöpfer mit denen der Verwerter verquickt
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!