Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Sami David Rauscher
piqer: Sami David Rauscher
Montag, 15.08.2016

Ungefiltert

Eine Plattform, auf der freie Meinungsäußerung das höchste Gut ist, ist wichtig. Twitter schafft es durch sein #-System, Überblick in Debatten zu bringen, die gerade von tausenden Menschen gleichzeitig geführt werden.  

We're at the point in the evolution of Twitter that we can recognize it as a vital platform for free speech while also understanding that abusive behavior only silences voices Twitter exists to amplify.

Hetze, Bedrohung, Diskriminierung zu dulden, hilft der freien Meinungsäußerung wenig — es schadet ihr nur. Denn eine solche Plattform will ja besonders neutral jedem die Möglichkeit geben, gelesen zu werden. Wer aber sofort damit rechnen muss, dass ihm der Tod oder eine Vergewaltigung an den Hals gewünscht wird, wird sich auf einer solchen Plattform nicht oder nur sehr vorsichtig äußern. 

It wouldn't necessarily have to limit everyone's experience—"Safe Search" modes exist on sites like Google and Flickr to prevent inappropriate content from popping up in your results. A similar product could be built that would let individuals opt-in to a better, troll-free experience.

Ein Vorschlag von Selena Larson, der gar nicht mal so schlecht klingt. Analog zur gefilterten Suche also gefilterte Tweets auf Wunsch des Users. Es wäre interessant, zu sehen, wie viele diesen Filter nutzen würden. Schade wäre, wenn dadurch nur eine weitere echo chamber entsteht und Gegenstandpunkte nicht mehr auf dem gefilterten Bildschirm landen. Vielleicht wäre es dann aber auch an der Zeit, diese Gegenstandpunkte so zu formulieren, dass sie gar nicht erst im Filter untergehen. 

When Twitter software engineer Brandon Carpenter tweeted about changes to the platform, his response to going somewhat viral illustrated the disconnect between employees and users: "Wow, people on Twitter are mean."  

Hoffen wir, dass sich durch diese Selbsterkenntnis neue, kreative Lösungsansätze bei den Unternehmen finden und wir alle sagen können: „Wow, Menschen hier sind echt nett, hier bin ich gerne!"

Ungefiltert
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!