Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Matthias Spielkamp
piqer: Matthias Spielkamp
Mittwoch, 20.04.2016

Rangliste der Pressefreiheit 2016

Gewalt, Überwachung und die Aushöhlung der Rechtsstaatlichkeit: Die Situation der Pressefreiheit hat sich in vielen Ländern verändert, mitunter dramatisch. Dass die Türkei von Platz 151 nicht viel tiefer fallen kann, ist keine Überraschung, aber Polen findet sich auf Platz 47 wieder (Vorjahr 18). Auch die Situation in Deutschland hat sich verschlechtert, bedingt durch die tätliche Angriffe gegen Journalisten insbesondere bei Demonstrationen der Pegida-Bewegung und ihrer regionalen Ableger, bei Kundgebungen rechtsradikaler Gruppen oder auf Gegendemonstrationen - aber auch durch die Überwachung durch den BND und weil die Vorratsdatenspeicherung wieder eingeführt wurde. Zum Glück gibt es auch gute Beispiele: in Tunesien, Sri Lanka und - Überraschung! - der Ukraine können JournalistInnen freier berichten als zuvor. (Offenlegung: Ich bin Mitglied im Vorstand von Reporter ohne Grenzen Deutschland.)

Rangliste der Pressefreiheit 2016
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 5
  1. Magdalena Taube
    Magdalena Taube · vor etwa 2 Jahren

    Wichtig, wie jedes Jahr!

  2. Marcus Bösch
    Marcus Bösch · vor etwa 2 Jahren

    Kennt Ihr den Media Freedom Navigator akademie.dw.de/navigator? Eine Art Meta-Indices-Tool – das haben wir von the Good Evil letztes Jahr für die Deutsche Welle Akademie gebastelt. Und ich hab direkt heute morgen die ROG-Zahlen erneuert. Inkl. Quiz by the way

    1. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor etwa 2 Jahren

      kenn ich nich...also jetzt schon...schön!

    2. Florian Kohrt
      Florian Kohrt · vor etwa 2 Jahren

      Interessant, danke!

  3. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor etwa 2 Jahren

    Peter Greste, der BBC-Korrespondent, der in Ägypten wegen dem Vorwurf der Volksverhetzung im Gefängnis landete, hat beim diesjährigen International Journalism Festival einen sehr ergreifenden Vortrag zum Thema gehalten. Der Mann weiß wovon er redet. Leider.
    www.youtube.com/watch