Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Medien und Gesellschaft

Hansi Trab
selbst und ständig

liebt das leben und das ändern und schreibt gerne darüber

Zum User-Profil
Hansi Trab
Community piq
Dienstag, 22.10.2019

Face/Off - Justin Trudeau zwischen Schein und Wirklichkeit

Kanada hat gewählt: Justin Trudeau, Posterboy für progressive, ehrliche und zukunftsfähige Politik darf weiter "die Welt retten".

Zuletzt hatte Trudeaus Image massiv gelitten, weil ihm angelastet wurde, Druck auf die damalige Generalstaatsanwältin Wilson-Raybould ausgeübt zu haben, um die Strafverfolgung einer kanadischen Energiefirma zu verhindern.

Wie weit bei Trudeau Anspruch und Wirklichkeit auseinander liegen, zeigte dieses Jahr jedoch nichts so deutlich, wie das auf Netflix ausgestrahlte Comedy-Format "Patriot Act" von Hasan Minhaj. Mit cleveren, hartnäckigen und gut recherchierten Fragen verwickelte Minhaj Trudeau im Interview in Widersprüche, brachte ihn immer wieder in Erklärungsnot und reizte ihn zu hanebüchenen Ausflüchten, bzw. zur Offenbarung eines elitären Politikverständnisses, das die Interessen der Bürger nur als peripheres Ärgernis wahrnimmt.

Trudeau wirkte gegen Ende des Interviews wie ein begossener Pudel, dem die eigene Scheinheiligkeit und Doppelmoral vor die Füße geworfen wurde und der keine Ahnung hatte, wie er diese Scherben wieder aufsammeln sollte. Seine, auf die Bemerkung, dass doch die Show eine gute Gelegenheit wäre, den sicher zusehenden Saudis den Waffendeal abzusagen, gestelzt launige aber schmallippig hingepresste Antwort “I’m sure they do. I’m sure they’re keeping an eye on you”, wirkte da bereits eher wie eine Drohung denn wie ein wohlwollender Seitenhieb.

So haben die Kanadier dieses Jahr wohl auch nicht die "Rettung der Welt" sondern nur das geringere Übel gewählt. Bemerkenswert auch der Fakt, dass das Interview bereits am 12. August aufgenommen wurde, also zwei Tage bevor Trudeau öffentlich eingestehen musste, dass er in der Affäre um Wilson-Raybould ethisch falsch gehandelt hatte. Er sollte zu diesem Zeitpunkt also eigentlich noch in bester Redelaune und im Wahlkampfmodus gewesen sein. Wäre die Interviewanfrage zu einem späteren Zeitpunkt gekommen, diese seltene Perle der Selbstentlarvung wäre uns vermutlich verwehrt geblieben.

Face/Off - Justin Trudeau zwischen Schein und Wirklichkeit
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.