Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Medien und Gesellschaft

Übermedien Redaktion
Medienjournalismus

Übermedien ist das unabhängige und inzwischen preisgekrönte Magazin für Medienkritik, 2016 gegründet von Stefan Niggemeier und Boris Rosenkranz. Hinter uns steht kein Verlag, kein Sender, keine Partei. Finanziert wird Übermedien von seinen Abonnent*innen.

Zum piqer-Profil
Übermedien Redaktion
Community piq
Mittwoch, 09.01.2019

Die Geschichte einer unglaublichen Geschichte

Seit Jahren behaupten Medien weltweit, den einen Jungen gefunden zu haben, der im Jahr 2011 Sprüche gegen Syriens Präsident Assad auf eine Mauer sprühte – und damit den Krieg auslöste, der noch heute andauert. Auch „Spiegel“-Fälscher Claas Relotius erzählte die unglaubliche Geschichte. Er erhielt dafür den Reporterpreis.  

Auch diese Relotius-Geschichte, so viel ist heute klar, war in Teilen erfunden. Peinlich genug für den „Spiegel“, auch für die Jury des Reporterpreises. Dabei hätte man vor Abdruck schon fragen müssen, ob man diese Story überhaupt so erzählen kann: Gibt es diesen einen Jungen? Kann es denn sein, dass er allein einen Krieg auslöste? Und wieso behaupten verschiedene Medien von verschiedenen Jungen, genau der sei es?

Die Geschichte einer unglaublichen Geschichte
8,3
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor 2 Monaten

    Danke, hier noch eine gute Ergänzung:
    https://www.kontextwoc...