Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Jetzt möchten große Umweltschutz-NGOs die Wirtschaft transformieren

Leonie Sontheimer
Freie Journalistin
Zum piqer-Profil
Leonie SontheimerDienstag, 11.01.2022

Dieser Piq tanzt ein kleines bisschen aus der Reihe, da er keinen Artikel empfiehlt, sondern eine Art Paper. Und geschrieben ist das auch nicht von einem Medium, sondern von einer Umweltorganisation, genauer von Friends of the Earth Europe, also dem Zusammenschluss verschiedener europäischer Umweltorganisationen (wie z.B. dem BUND).

Andererseits macht gerade dieser Fakt das Paper zusätzlich interessant. "7 Funken für eine neue Ökonomie" heißt die Veröffentlichung nämlich. Und zur Ökonomie haben sich die großen deutschen Umweltorganisationen lange nicht geäußert, obwohl man vom Umweltschutz ziemlich schnell zu der Erkenntnis kommt, dass wir die Wirtschaft ändern müssen...

Jetzt also wagt Friends of the Earth einen Schritt nach vorn und veröffentlicht sieben Ideen, wie wir die Wirtschaft so umdesignen können, dass sie unsere Bedürfnisse erfüllt, aber keine planetaren Grenzen überschreitet. In dem letzten Halbsatz steht auch schon die erste der sieben Ideen. Und ja, das ist simpel. Aber eben noch lange nicht umgesetzt. Die zweite Idee? Wirtschaftsdemokratie, um es in einem Wort zu sagen. Es folgen Commons, Arbeitszeitverkürzung, Schuldenschnitt für den Globalen Süden und weitere Konzepte, die viele bereits kennen mögen.
(Falls dem nicht so ist, umso besser, dann empfehle ich die gesamte Lektüre!)

Dennoch – in der Zusammenstellung steckt Potential. Denn man kann davon ausgehen, dass die beteiligten Umweltschutzorganisationen diese Ideen in ihre Basis tragen werden, sie in ihre Kampagnen integrieren werden und so eine wirklich größere Gruppe von Menschen damit erreichen werden. Und weil die Konzepte auf der Webseite verständlich und verdaulich erklärt werden, eignet sich die Lektüre wirklich für Neueinsteiger*innen. Vielleicht mögen Sie die Ideen ja auch weitertragen?

Jetzt möchten große Umweltschutz-NGOs die Wirtschaft transformieren

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.