Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Literatur

Wem gehört Franz Kafka?

Online-Redaktion Goethe-Institut
Zum piqer-Profil
Online-Redaktion Goethe-InstitutFreitag, 02.02.2024

In einer verwinkelten Gasse der Prager Altstadt tauchte vor Jahren ein drei Meter hoher Franz Kafka aus Pappdeckel auf, ein stummer Zeuge der Frage, die seit über einem Jahrhundert Kulturkreise und Rechtsexperten gleichermaßen beschäftigt: Wem gehört Franz Kafka? Der Artikel von Tomáš Moravec entführt uns in eine Welt, in der Kafka nicht nur durch seine literarischen Werke, sondern auch durch ein kafkaeskes Abenteuer in Prag präsent bleibt. Die Odyssee des Pappdeckel-Kafkas – von seiner unerlaubten Platzierung neben einem Souvenirladen bis zu seiner Entfernung durch die Behörden – ist mehr als eine Anekdote. Sie symbolisiert die komplexen Auseinandersetzungen um Kafkas Erbe und Identität. Als deutscher Autor jüdischer Herkunft aus Prag stritt man sich um ihn: Die Deutschen, Tschechen, Österreicher, Juden und sogar ein findiger Souvenirladenbesitzer – sie alle beanspruchten ein Stück von ihm. Doch der wahre Kafka, dessen Werk fast einem Zerstörungswunsch entgangen wäre, gehört vielleicht am meisten sich selbst.

Und logischerweise bekennen sich auch die Tschechen zu Franz Kafka. Sie würden üblicherweise vielleicht nicht behaupten, dass Kafka Tscheche war, viel mehr würden sie sagen, dass er Böhme war. Und wenn auch das Klischee, dass Kafkas Werke auf der Zerrissenheit des Autors zwischen dem Deutsch-, Jüdisch-, und Tschechischsein beruht, weit verbreitet ist, sind die Tschechen in der Regel stolz auf ihren Prager Landsmann und betrachten ihn als einen der ihren.

Dieser fesselnde Artikel wirft ein neues Licht auf die Besitzansprüche um Kafka und regt dazu an, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie und warum wir Kulturerbe beanspruchen. Lesen Sie den vollständigen Artikel in Zeitgeister, dem Kulturmagazin des Goethe-Instituts, und lassen Sie sich in die Tiefen eines literarischen und kulturellen Rätsels entführen, das auch hundert Jahre nach Kafkas Tod nichts an Faszination verloren hat.

Wem gehört Franz Kafka?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Literatur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.