Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Montag, 28.11.2016

Was soll eigentlich "Frühsexualisierung" sein?

Wie ich hier  vor kurzem schon schrieb, hat die AfD neulich in ihrer "Magdeburger Erklärung" vor einer "Frühsexualisierung" zum Beispiel durch Aufklärungsunterricht von Kindern gewarnt. "Frühsexualisierung" - das ist erstmal nur ein Kampfbegriff, der vage Vorstellungen heraufbeschwört. Man soll daran denken, wie die armen Kleinen im Klassenzimmer mit pornografischen Bildern überfordert und verwirrt werden. 

Dabei geht es, wie dieser Artikel gut erklärt, in der Sexualerziehung eigentlich natürlich um etwas ganz anderes: Darum nämlich, Kinder stärker zu machen. Die nämlich werden vor allem dann verwirrt, wenn man ihnen nichts erklärt. Sicher ist das Ziel nicht,  bestimmte Lebensweisen vorzuschreiben (also am liebsten die klassische heterosexuelle Ehe), wie die AfD es gerne möchte. 

In Zeiten des Internets Kinder und Jugendliche komplett abzuschotten und in ein Weltbild aus den 50ern hineinzuerziehen ist ohnehin illusorisch. Sicher ist das Internet aber auch für Menschen eine Herausforderung, die einfach nicht möchten, dass ihre Kinder Pornos auf dem Smartphone sehen. Aber auch hier kann Sexualunterricht helfen: 

Eine altersgerechte Sexualerziehung – und das ist durch Studien belegt – hilft jedoch, ein Sich-Verlieren in der reizvollen virtuellen Welt des Internets, sexuelle Übergriffe, sexuell übertragbare Krankheiten und ungewollte Schwangerschaften zu verhindern. Sexualitätskompetente Kinder und Jugendliche sind weniger anfällig gegenüber pädosexuellen Übergriffen als ahnungslos heranwachsende.

Nicht zuletzt geht es im Aufklärungsunterricht eben darum, Kinder über tatsächliche Gefahren aufzuklären - ungewollte Schwangerschaft, Geschlechtskrankheiten, Missbrauch etwa. Alles Dinge, die viel realer sind, als von der AfD heraufbeschworene Verderbnis der Unschuldigen. 

Was soll eigentlich "Frühsexualisierung" sein?
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!