Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Antje Schrupp
Dienstag, 25.07.2017

Warum es schön ist, mehrere Menschen zu lieben

Monogamie ist keine Naturnotwendigkeit, sondern eine kulturelle Übereinkunft; und zwar eine, die heute ganz gewaltig bröckelt. Für viele Menschen ist inzwischen Polyamorie, also die Praxis mehrere Liebesbeziehungen gleichzeitig zu führen, eine attraktive Alternative. 

Warum, das beschreibt Elf Lyons in diesem persönlichen Erfahrungsbericht anschaulich und nachvollziehbar. Was bei der Lektüre ebenfalls deutlich wird: Es steckt ein großes Freiheitspotenzial in der Möglichkeit, die Art und Weise, wie man liebt, selbst definieren zu können. Und auch ein bisschen Druck und Anspruch. 

Und für alle, die von den positiven Eigenschaften der Monogamie überzeugt sind: Sie können es ja als Ansporn nehmen, wenn ihre Lebensform nicht mehr „alternativlos" ist. 

Warum es schön ist, mehrere Menschen zu lieben
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!