Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Katrin Rönicke
Autorin und Podcasterin
Zum piqer-Profil
piqer: Katrin Rönicke
Mittwoch, 27.07.2016

Lass uns unser Konsens-Schloss bauen!

Viel wird derzeit über Konsens geschrieben, gedacht, geredet und auch gestritten. Immer wieder fällt mir auf: Da gibt es eine Menge Vorbehalte. Ängste. Befürchtungen. Wenn Konsens herrschen soll, wie geht dann noch Spontanität? Muss man vor jedem Geschlechtsverkehr einen ganzen Vertrag abschließen, in dem abgeklärt wird, was geht und was nicht? Es scheint ein großer Ballast für manche Menschen zu sein, Konsens in ihre (Sexual-)Praxis, in ihren Alltag, einzubinden.

Auf everydayfeminism.org gibt es nun einen wundervollen, lieben und einleuchtenden Comic, der so gut wie selten erklärt, was Konsens bedeutet. Die Metapher: Konsens ist, wie zusammen ein Schloss zu bauen. Man bespricht miteinander, was man schön findet, welche Farbe die Fassade haben soll, welche Kronleuchter man aufhängen will, welche Böden man hat und so weiter.

„The point is, when you're building something with someone, you usually start out being really careful."

Genau das ist der Punkt und das schöne am Comic: Er zeigt auch, dass Konsens alles andere als eine Spaßbremse ist. Konsens ist, wenn alle Spaß haben — nicht nur einer.

Außerdem: So ein Konsens-Schloss ist nichts, das für immer genau so bleiben muss, wie es einmal gebaut wurde: Man kann es jederzeit umändern — indem man miteinander spricht. Denn manchmal ändert sich, was man mag und manchmal ändern sich auch die Ansprüche an eine Beziehung. 

Lass uns unser Konsens-Schloss bauen!
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!