Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Judka Strittmatter
freie Journalistin und Autorin
Zum piqer-Profil
piqer: Judka Strittmatter
Samstag, 03.09.2016

In-Vitro-Fertilisation: Auf die Nährlösung im Reagenzglas kommt es an

Wer hätte das geahnt: Nicht nur Spermium und Eizelle müssen matchen bei der künstlichen Befruchtung, auch die Nährlösung, in welcher der Embryo gezüchtet wird, entscheidet über die Gesundheit des selbigen. Deren Rezept aber wollen die jeweiligen Herstellern nicht offenlegen. Seltsam in einer Zeit, in der jeder Keks-Produzent die Mixtur seiner Cookies preisgeben muss, in der Inhaltsstoffe – egal von was und wem – die heißest umkämpften Infos der Jetztzeit sind. Es ist vorstellbar, dass diese Nachricht in den Kinderwunschkliniken zu Elternaufständen führt. So over-protective wie heute alles rund ums Kind passiert, werden diese News nicht ohne Folgen bleiben. In diesem Fall allerdings auch zurecht. Denn eine Millionenbranche wie die der Reproduktionsmedizin sollte dazu gezwungen werden, absolut transparent zu operieren. Denn es geht um große Hoffnungen und viel Geld, das Paare mit Kinderwunsch dort hineintragen.  

In-Vitro-Fertilisation: Auf die Nährlösung im Reagenzglas kommt es an
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!