Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Wie weit darf, wie weit muss Klimaprotest gehen?

Sara Schurmann
Freie Journalistin
Zum piqer-Profil
Sara SchurmannMittwoch, 06.10.2021

Die Klimakrise schreitet immer schneller voran. Und auch wenn dank der Proteste der vergangenen Jahre immer mehr darüber gesprochen wird, sind die Regierungen noch weit davon entfernt, ausreichende Maßnahmen zu ergreifen, um überhaupt zu versuchen, das 1,5-Grad-Limit einzuhalten.

Was bedeutet das für die Klimabewegung und ihre Proteste?

Zu dieser Frage will ich Ihnen unterschiedliche Texte empfehlen, die in den vergangenen Wochen erschienen sind.

Der verlinkte Essay von Raphael Thelen, Autor und Reporter, nährt sich essayistisch der Frage, ob und inwiefern Gewalt okay ist und spricht dafür mit Klimaprotest-Größen wir Tadzio Müller, einem der Mitbegründer der Antikohle-Protest-Organisation Ende Gelände, und Luisa Neubauer von Fridays for Future.

Die wurden in der taz kurze Zeit vorher von der Umwelt- und Seenotrettungsaktivistin und Naturschutzökologin Carola Rackete aufgefordert, sich zu radikalisieren. Rackete kritisiert, dass die Proteste von FFF zwar für öffentliche Aufmerksamkeit gesorgt hätten, es aber weiteren Druck brauche, um nun auch das politische Handeln ernsthaft zu beeinflussen:

Die Reaktion muss sein, dem parteipolitischen Nichthandeln, dem Status quo, unsere Unterstützung zu entziehen, anstatt ihn durch Appelle doch endlich zu handeln, weiter zu legitimieren.

Wie sich die Klimabewegung weiterentwickeln kann, um genau das zu erreichen, beschreibt sie zusammen mit der Klimawissenschaftlerin und -aktivistin Payal Parekh in einem ausführlicheren englischsprachigen Text. Sie warnen davor, durch den Einsatz von Gewalt Menschen abzuschrecken – es gehe im Gegenteil darum, mehr bisher unbeteiligte Personen für den Protest zu gewinnen und die Klimabewegung so zu verbreitern.

Einen radikaleren Weg hatten vor der Bundestagswahl sechs junge Menschen eingeschlagen und einen Hungerstreik begonnen. Erst verlangten sie ein öffentliches Gespräch mit den drei Kanzlerkandidat:innen, dann dass der SPD-Kandidat Olaf Scholz den Klimanotstand ausruft. Dieser Protest wurde innerhalb der Klima-Bubble durchaus kontrovers aufgenommen und von unterschiedlichen Seiten hart kritisiert.

Wie es soweit kommen konnte, ist aber in jedem Fall interessant. Ein Portrait des Hungerstreikenden Henning Jeschke auf Zeit Online zeichnet die Entwicklung und die Beweggründe sehr gut nach. Ein absolut lesenswerter Text!

Wie weit darf, wie weit muss Klimaprotest gehen?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.