Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Wer historisch welche Verantwortung für die Klimakrise hat

Ralph Diermann
Energiejournalist

Strom, Wärme und Mobilität – das sind meine Themen. Ich arbeite seit 2008 als freier Energiejournalist u.a. für die Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, die Neue Zürcher Zeitung sowie für einige Fachzeitschriften.

Zum piqer-Profil
Ralph DiermannDienstag, 05.10.2021

Seit 1850 hat die Menschheit 2.500 Gigatonnen CO2 emittiert. Damit haben wir 86 Prozent des CO2-Budgets verbraucht, das uns zur Verfügung steht, wenn wir die Erderwärmung bis 2050 mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit unter 1,5 Grad halten wollen.

Wie teilen sich die 2.500 Gigatonnen eigentlich auf die einzelnen Nationen auf? Das hat ein Team der britischen Klimaschutz-Plattform Carbon Brief berechnet – eine enorme Fleißarbeit der Autor*innen, ein Fest für alle zahleninteressierten Leser*innen.

Wenig überraschend nehmen die USA mit großem Abstand Rang 1 ein, gefolgt von China, Russland, Brasilien und Indonesien. Letztere sind so prominent platziert, weil das Autorenteam auch die Emissionen durch Änderungen der Landnutzung sowie Abholzung berücksichtigt haben. Historisch gesehen kommt dem große Bedeutung bei: Bis Anfang der 1950er Jahre haben diese beiden Faktoren ähnlich viel zu den Gesamtemissionen beigetragen wie die Nutzung fossiler Energieträger. Deutschland steht im Ranking auf Rang 6, gefolgt von Indien, Großbritannien und Japan.

Zudem hat das Autorenteam berechnet, wie die Bilanz pro Einwohner*in aussieht – unter anderem, indem sie die Emissionen eines jeden einzelnen Jahres auf die jeweilige Einwohner*innenzahl umgerechnet und diese Zahlen dann kumuliert haben. In dieser Statistik steht Neuseeland auf Position 1, dahinter folgen Kanada, Australien, die USA und Argentinien.

Nun sorgt die Globalisierung dafür, dass CO2-Emissionen vermehrt exportiert werden – wer etwa in Deutschland ein Handy kauft, treibt die Emissionen in China in die Höhe. Auch diesen Effekt haben die Expert*innen untersucht. Und kommen zu dem Ergebnis, dass er sich allein in China nennenswert niederschlägt.

Und was folgt aus diesen Zahlen? Das lassen die Autor*innen offen. So oder so liefern sie mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Debatte um die gerechte Lastenteilung im Klimaschutz.

Wer historisch welche Verantwortung für die Klimakrise hat

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.