Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Nick Reimer
diplomierter Energie- und Umweltverfahrenstechniker, Wirtschaftsjournalist und Bücherschreiber
Zum piqer-Profil
piqer: Nick Reimer
Mittwoch, 21.03.2018

Wenn "Der Marsch" Realität wird

"Der Marsch" war Anfang der 90er Jahre ein vieldiskutierter Spielfilm nach einem Drehbuch von William Nicholson. Der Film behauptete, aufgrund des Klimawandels werden große Teile Afrikas unbewohnbar, die Menschen kommen übers Mittelmeer nach Europa, das verzweifelt "Grenzschutz" zu betreiben versucht. Außerdem haben die rassistischen Spannungen in Europa zugenommen. Der Buchhändler zweitausendeins urteilte damals: "ein überdenkenswertes Szenario."

Nun hat die Weltbank einen Bericht vorgelegt, der genau diesen Marsch beschreibt: Alleine in Afrika südlich der Sahara, in Lateinamerika und in Südasien drohen mehr als 140 Millionen Menschen bis 2050 Dürren, Missernten, Sturmfluten und steigende Meeresspiegel. Diese Menschen werden ihr Zuhause verlieren und müssen sich neuen Lebensraum suchen. Nach Weltbank-Angaben sind die schleichenden Auswirkungen der Erderwärmung, interne Migrationsbewegungen und Entwicklung in diesen drei Weltregionen noch nie so umfassend untersucht worden wie mit dem jetzt vorliegenden Bericht. 2017 war eine Studie der Universität Hamburg zu dem Ergebnis gekommen, dass allein 2015 fast 20 Millionen Menschen durch Wetterextreme aus ihrer Heimat vertrieben worden waren.

Weltweiter Klimaschutz könnte die Zahl der Klimaflüchtlinge um bis zu 80 Prozent reduzieren, so die Weltbank nun. "Wir haben jetzt ein schmales Zeitfenster, uns auf diese neue Realität vorzubereiten, bevor die Folgen des Klimawandels sich verstärken", sagt Weltbank-Geschäftsführerin Kristalina Georgiewa.

Immerhin hatte der Film 1990 schon mal ein etwas größeres Zeitfenster aufgestoßen. Seitdem ist die weltweite Treibhausgas-Produktion um ein Drittel gewachsen. Aber damals wurde die BBC-Produktion in der Kategorie Drama/Science-Fiction eingestuft. Und um diesen Sci-Fi-Charakter nochmals richtig zu betonen, lässt der Film in den USA einen afroamerikanischen Präsidentschaftskandidaten auftreten. Ein schwarzer US-Präsident – auch das galt zu Zeiten von George Bush als völlig ausgeschlossen.

Wenn "Der Marsch" Realität wird
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.