Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Klima und Wandel

Torsten Eckert
Director Business Development & Sales

Check my LinkedIn or Xing

Zum User-Profil
Torsten Eckert
Community piq
Sonntag, 01.09.2019

Nicht nur das Ende für Brasilien. Was ein brennender Amazonas für die Welt bedeutet.

Dieses Interview mit einem Urwaldforscher sollten alle lesen, die verstehen wollen, warum der Amazonas so wichtig für die Erde ist.

In sehr eindrücklichen Worten schildert hier Antonio Donato Nobre u.a., wie ein brennender Amazonas sich u.a. auf die Feuchtigkeit in großen Teilen der Welt (auch hier in Europa) auswirkt und warum große Teile Brasiliens zur Wüste werden können.

"Wir müssen sofort alles, was wir haben, in die Waagschale werfen."

Nicht nur das Ende für Brasilien. Was ein brennender Amazonas für die Welt bedeutet.
9,4
15 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Gui-Wil Mertes
    Gui-Wil Mertes · vor 11 Monaten · bearbeitet vor 11 Monaten

    Liebe Leute, das ist der erschütterndste, faktenreichste und aussagekräftigste Medienbeitrag zur Regenwaldvernichtung im Amazonas der zur aktuellen Brandstiftungskatastrophe 2019 - wenn nicht überhaupt - publiziert wurde.
    Folgende Punkte möchte ich diesem Piq hinzufügen, auf die Antonio Donato Nobre (einer der wichtigsten brasilianischen Spezialisten für Urwaldökologie und Professor am brasilianischen Institut für Weltraumforschung) im Interview eingeht:

    > "Amazonas 4.0 zeigt, dass mit den technischen Möglichkeiten, die wir heute haben, die Gemeinden Amazoniens ihren Wald nutzen und gleichzeitig erhalten könnten. Schokoladenproduktion über 3-D-Drucker direkt im Wald, Verteilung der Produkte der abgelegenen Gemeinden über Drohnen oder Direktverkauf solcher Produkte übers Internet, ohne Zwischenhändler. Dieses Projekt lag auf dem Schreibtisch von Bolsonaro."

    > "Wir haben bereits die Katastrophe. 2009 habe ich gesagt, na ja noch fünf bis sechs Jahre. Die Klimaveränderung ist (nun) Realität. Jetzt treten wir in [ein] Stadium des Notfalls ein. Jetzt wird nicht mehr von 100, sondern von 8 Jahren geredet. Kollegen sagen, wenn wir nicht innerhalb von 18 Monaten radikal umsteuern, werden wir das Schiff verloren haben."

    > "Wenn man auf diese Art und Weise das Überleben des Planeten aufs Spiel setzt, erreicht man nur, dass sich die gesamte Welt gegen Brasilien wendet. Und das wird im Endeffekt zum Verlust unserer Souveränität führen."

    > "...seitdem Bolsonaro an der Macht ist, wurden die „Agenten der Urwaldvernichtung“ komplett von der Leine gelassen. Es fand ein medialer öffentlicher Schulterschluss zwischen dem neuen Umweltminister und den Holzfällern, nach geltendem Recht Kriminelle, statt."

    > "Ich schätze, dass es vielleicht 100.000 in Lobbygruppen verbundene Personen mit engen Kontakten zur Macht sind, die für diese kriminellen Zerstörungen verantwortlich sind. 100.000 von 209 Millionen."

    > "Was wir brauchen, und zwar überall auf der Welt, ist, was ich mit „esforço da guerra“ bezeichne. Also eine Reaktion, die der Dramatik dieses Krieges entspricht..."

    > "Die [indigenen Völker] habe ich bisher völlig unterschlagen. Diese Völker haben eine Ethik, basierend auf dem Wissen der Vorfahren entwickelt, die eine wesentlich größere Harmonie mit der Umwelt und der Natur garantiert, als unsere westliche Zivilisation es vorsieht. Von ihnen können wir extrem viel lernen..."

    Lasst uns dieses himmelschreiende Amazonasdesaster als scharfe zivilgesellschaftliche Beobachter bitte im Auge behalten. Danke.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.