Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Freitag, 13.07.2018

Irlands Staatsfonds wird keine fossilen Energien mehr finanzieren

Dies ist nur eine kurze Nachricht, aber eine gehaltvolle.

Als erstes Land der Erde hat Irland beschlossen, sich komplett aus der Finanzierung fossiler Energien zurückzuziehen. Das Parlament in Dublin hat nach langem Hin und Her für ein entsprechendes Gesetz votiert. Dieses verpflichtet den acht Milliarden Euro schweren Irish Strategic Investment Fund all seine Investitionen in Kohle, Öl und Gas innerhalb der kommenden fünf Jahre aufzugeben. Das betrifft laut Klimareporter 318 Millionen Euro, die im Juni 2017 über 150 Unternehmen aus aller Welt verteilt waren.

Geld umzuschichten, um keine klimaschädlichen Unternehmungen zu finanzieren ist ein mächtiges Instrument. In Deutschland wird von staatlicher Seite bislang nur wenig von Divestment Gebrauch gemacht, wie diese Untersuchung von Correctiv zu Tage gefördert hat.

Zu den Chancen und den Herausforderungen von Divestment gibt es auch einen piqd-Podcast, der sich hier nachhören lässt

Irlands Staatsfonds wird keine fossilen Energien mehr finanzieren
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!