Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Gemeinschaftssinn ist das, was uns retten kann

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
Daniela BeckerMontag, 22.02.2021

Der WDR hat am Wochenende den Instagram-Kanal „klima.neutral“ vorgestellt, auf dem augenscheinlich jüngere Menschen ihrer Zielgruppe Themen rund um die Klimakrise erklären sollen. Soweit, so normal.

Empört twitterte daraufhin der stellvertretende Vorsitzende der FDP im Bundestag, Alexander Lambsdorff: "7 Monate vor #Bundestagswahl macht @WDR einen Kanal als Wahlkampfhilfe für @Die_Gruenen auf". Fast wortgleich äußerte sich der stellvertretende Generalsekretär der CSU, Florian Hahn.

Wer geglaubt hat, dass inzwischen die Mehrheit der deutschen Politiker:innen begriffen hat, dass Klimaschutz und Naturschutz existenziell sind und nicht ein Nischenthema und schon gar nicht nur das Thema einer einzelnen Partei sein kann, wurde mal wieder eines Besseren belehrt.

Diese Art des Denkens hat die Menschheit an den Rand des Abgrunds gebracht.

Ich will diese Woche deswegen die Rede von Dr. Mike Ryan, dem Geschäftsführer des Programms für Gesundheitsnotfälle der Weltgesundheitsorganisation, empfehlen.

Ungeschönt und unverblümt blättert er in wenigen Minuten auf, auf was für einem fatalen Weg sich die Menschheit im Moment befindet – und was dringend passieren muss, damit die schlimmsten Folgen verhindert werden können.

“We are pushing nature to its limit. We are pushing population to its limit. We’re pushing communities to their limits. We’re stressing the environment. We are creating the conditions in which epidemics flourish. We’re forcing and pushing people to migrate away from their homes because of climate stress.

We’re doing so much and we’re doing it in the name of globalisation and some sense of chasing that wonderful thing that people call economic growth. In my view, that’s becoming a malignancy, not growth, because what it’s doing is driving unsustainable practices in terms of how we manage communities, how we manage development, how we manage prosperity.

We are writing cheques that we cannot cash as a civilisation and they’re going to bounce. My fear is that our children are going to pay that price. That someday when we’re not here, our children will wake up in a world where there is a pandemic that has a much higher case fatality rate, and that could bring our civilisation to its very knees.

We need a world that is more sustainable, where profit is not put before communities. Where the slavery to economic growth is taken out of the equation. We need sustainable growth in our communities. We need sustainable livelihoods for our people. And we’re taking huge risks – massive risks – with our future if we don’t manage the planet in which we live. And we’re being extremely irresponsible right now.”

Es geht im weiteren um Impfgerechtigkeit, aber man kann den Text auch Wort für Wort als Analyse dessen lesen, was unbedingt notwendig ist, um die Klimakatastrophe abzuwenden.

We as individuals and as communities need to recognise that pure individualism gets us nowhere. We have to act collectively in the face of an epidemic. This is a hard thing to do. We live in an individualistic society. That sense of community is what saves you in an epidemic.

Gemeinschaftssinn ist das, was uns retten kann

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.