Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Nick Reimer
diplomierter Energie- und Umweltverfahrenstechniker, Wirtschaftsjournalist und Bücherschreiber
Zum piqer-Profil
piqer: Nick Reimer
Donnerstag, 19.04.2018

Das System der "Klimawandelleugner"

Der "Brannon-Report" stammt aus dem Jahr 1957. Im Auftrag von ExxonMobil sollten Wissenschaftler untersuchen, wie sich der Ausstoß von Abgasen auf die Umwelt auswirkt.

Der "Robinson-Report" stammt aus dem Jahr 1968. Im Auftrag des Verbandes der US-Ölindustrie sollte überprüft werden, wie sich der Ausstoß von Kohlendioxid auf die Umwelt auswirkt. Darin heißt es:

"Wenn die Kohlendioxid-Werte im jetzigen Tempo weiter ansteigen, dann kommt es voraussichtlich zu deutlichen Temperaturanstiegen. Zweifellos würde der Umweltschaden enorm sein. Obwohl es auch andere mögliche Ursachen für den aktuellen CO2-Ausstoß gibt, scheint keine so gut zur festgestellten Sachlage zu passen, wie die Theorie des fossilen Brennstoffausstoßes."

Natürlich wurde das Phänomen auch nach diesen Berichten von der Ölindustrie weiter erforscht. In die Öffentlichkeit aber drangen die Ergebnisse nicht: Sie wurden gefälscht, geschönt, verheimlicht. Und ab sofort durch gezielte Gegengutachten diskreditiert. Ein Kreislauf aus Vertuschung, einseitigen Studien und Lobbyismus.

Das hat Auswirkungen bis heute, viele Argumente der "Klimawandelleugner" kämen ursprünglich aus den USA, sagt Stefan Rahmstorf, Professor am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Bis heute finanzieren auch deutsche Konzerne die Maschinerie der "Klimawandelleugner", etwa Bayer oder BASF.

Spannende Recherche von Johann von Mirbach! Mit einer überraschenden Lösung, wie die Konzerne zur Verantwortung gezogen werden können. Und einem schönen Lehrsatz eines Staatsanwaltes: "Das Recht auf Meinungsfreiheit gibt ihnen nicht das Recht auf Betrug!"

Das System der "Klimawandelleugner"

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 8 Monaten

    Leider bei der ARD momentan nur als Programmeintrag verfügbar: https://programm.ard.d...
    Dafür aber noch auf Youtube ansehbar. https://www.youtube.co...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.