Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Mittwoch, 10.08.2016

Bäume: Gefährliche Killer oder schützenswertes Kulturgut?

Im Jahr 2014 starben auf deutschen Landstraßen 555 Fahrzeuginsassen nach einem Zusammenstoß mit Bäumen. Das sind fast 30 Prozent aller auf Landstraßen Gestorbenen.

Das ist tragisch und jeder Verkehrstote ist einer zu viel. Aber natürlich sind nicht die Bäume Schuld, denn die stehen einfach nur da. Für die tödlichen Kollisionen ist nahezu immer der Mensch verantwortlich, weil er zu schnell oder unvorsichtig fährt. Dieser Fakt hilft den Bäumen aber in den meisten Fällen nicht. Sehr oft lassen Straßenverantwortliche in den Landkreisen Bäume vorsorglich abholzen, weil sie fürchten, dass ihnen die Schuld am Tod von Menschen gegeben wird.

Der Text zeigt gut, wie Deutschland tickt: das Auto und seine Dominanz im Raum ist um jeden Preis zu schützen. Der ökologische Wert der Bäume und ihr kulturelles Erbe zählen im Vergleich weniger.

Dagegen regt sich Widerstand. Rund um den Verkehrspolitiker Josef Göppel (CSU) hat sich eine parteiübergreifende Parlamentsgruppe formiert, die sich für den Erhalt von Baumalleen stark macht. Im September wird sich die Gruppe zum ersten Mal treffen.

Bäume: Gefährliche Killer oder schützenswertes Kulturgut?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!