Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Sonntag, 22.05.2016

Am Beispiel der Rauchschwalbe: Wie die Erderwärmung das Leben der Vögel durcheinander bringt

Seit langem gilt die alljährliche Ankunft der Rauchschwalben als ein erstes Anzeichen des Frühlings. Doch mit dem Klimawandel verschieben sich weltweit die Jahreszeiten. In der Folge verlassen die Zugvögel zunehmend früher ihre afrikanischen Winterquartiere und erreichen die hiesigen Brutgebiete bereits zu Anfang April, wenn die Temperaturen noch dramatisch schwanken können. Schon bald schlüpfen die ersten Jungen. Wenn es im Mai aber plötzlich noch einmal abkühlt, müssen zehntausende Jungtiere ums Überleben kämpfen. Tatsächlich nimmt der Bestand der Rauchschwalben aufgrund des Klimawandels seit Jahren ab, wie Leipziger Wissenschaftler in einer Langzeitstudie festgestellt haben. Allerdings entwickeln die Tiere auch langsam erste Anpassungsstrategien.

Am Beispiel der Rauchschwalbe: Wie die Erderwärmung das Leben der Vögel durcheinander bringt
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!