Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Samstag, 22.04.2017

23 EU-Mitgliedsländer erreichen ihr Ausbauziel bei den Erneuerbaren - Deutschland ist keines davon

Ein beliebtes Argument gegen strengere nationale Richtlinien für den Klimaschutz ist: "Es bringt doch gar nichts, wenn wir Deutschen uns anstrengen, weil die anderen ja eh nicht mitziehen".

Eine feine Ausrede, die nun bald viele EU-Mitgliedstaaten gegen Deutschland vorbringen könnten. Die Meldung in der FR bezieht sich auf eine Trendstudie des Bundesverbands Erneuerbare Energie. Demnach wird Deutschland sehr wahrscheinlich das von der Europäischen Union verbindlich vorgegebene Ziel zum Ausbau der Erneuerbaren Energien verfehlen.

Besonders peinlich für das Mutterland der Energiewende: anders als Deutschland werden 23 der insgesamt 28 EU-Mitgliedsstaaten voraussichtlich ihre Ziele erreichen.

Das Ziel, bis 2020 rund 40 Prozent des CO2-Ausstoßes gegenüber dem Stand von 1990 einzusparen, ist für Deutschland ebenfalls praktisch nicht mehr zu erreichen – geschafft sind nämlich erst rund 27 Prozent.

Mit solch einer Bilanz lässt es sich eher schlecht mit dem moralischen Zeigefinger auf andere Länder deuten.

23 EU-Mitgliedsländer erreichen ihr Ausbauziel bei den Erneuerbaren - Deutschland ist keines davon
7,1
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!