Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Benedikt Sarreiter
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.
Zum piqer-Profil
piqer: Benedikt Sarreiter
Montag, 26.06.2017

Was ist guter Wein?

"Ich bring' dann noch einen guten Wein mit!", sagen Leute öfter, wenn man sie zum Essen einlädt. Aber was ist das eigentlich, ein guter Wein? Ich habe keine Ahnung, ich trinke ihn und irgendwann rede ich wirres Zeug. Aber selbst Experten können nicht genau sagen, warum sie den einen dem anderen Wein vorziehen. Weil er profunder ist, sagen sie manchmal. Aber was soll das heißen? Dieser Text sucht nach Antworten und ist in seiner Genauigkeit und Weite der Referenzen ganz wunderbar.

Great wines present themselves as something in process, embodying a kind of instability that is ultimately resolved but experienced in its transitions. Resonances need not be kinetic or powerful. Like the shimmering of light on water, they can appear as a gossamer-like delicacy even in wines of great power and intensity.

Eben.

Was ist guter Wein?
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Ralph Diermann
    Ralph Diermann · vor 6 Monaten

    Total interessant, danke. Und um so absurder, dass es wohl keinen anderen Bereich gibt, indem die Übersetzung subjektiver Eindrücke in ein scheinbar objektives Bewertungssystem so viel Aufmerksamkeit findet. Warum eigentlich? Parker- und Eichelmann-Punkte, Gambero-Rosso-Gläser - als ob man individuelle Sinneserfahrungen auf diese Weise vergleichbar machen könnte. Dann doch lieber die klassische Weinlyrik, auch wenn sie noch so klischeehaft ist ("Noten von Leder eines eingerittenen Sattels, Anklänge von spätreifem weißfleischigen Pfirsich").