Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Dienstag, 06.09.2016

Warum essen wir kein Hundefleisch?

Das ist eine der Leitfragen, die sich Jonathan Safran Foer bei der Recherche zu seinem berühmten Bestseller "Tiere essen" gestellt hat. Es ist eine gute Frage und ein Argument, dass viele Veganer und Vegetarier mit Recht gegen Fleischkonsum anführen. Es soll klar machen, dass wir relativ wahllos bestimmen, welche Tiere "Essen" und welche "Freunde" sind. Anders gesagt: Mit dem Gedanken an Ferkel in Massenställen kommen wir irgendwie klar, wären es aber plötzlich Welpen, gingen viele auf die Barrikaden. Dagegen lässt sich schlecht argumentieren. Der Autor dieses Textes versucht es trotzdem: Indem er erklärt, warum das Verhältnis zwischen Mensch und Hund evolutionsgeschichtlich anders ist als das zwischen Mensch und Schwein. 

 Warum essen wir kein Hundefleisch?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!