Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Vom Streit um die Patentierung von Psychedelika

Benedikt Sarreiter
Zum piqer-Profil
Benedikt SarreiterDonnerstag, 25.03.2021

Nun, da viel Investorengeld in die Erforschung von psychedelischen Substanzen geflossen ist, beginnen die Kämpfe um die zukünftige Vorherrschaft auf dem Markt. Welches Unternehmen soll vor allem davon profitieren, wenn etwa Psilocybin für die Psychotherapie freigegeben wird? Es geht nun nicht mehr um die Frage der Legalisierung (von der geht mittlerweile eh jeder aus), sondern darum:

It’s an interesting turning point for the psychedelic community. After decades of fighting for its legitimacy, the field is flooded with new companies that want to take part. And while every promising pharmaceutical drug contends with intellectual property, profit, ownership, and patent law, the conflict between the ethos that often accompanies psychedelic experiences (as well as a deep-rooted belief in its ability to help people) and the imperatives of capitalism has produced lengthy deliberations of whether psychedelic medicine can and should operate differently.

Der Text von Shayla Love beleuchtet eingehend, welche Fronten hier aufeinandertreffen. Auf der einen Seite stehen die Befürworter der Patentierung von Wirkstoffen, hier in Person von Investor Christian Angermayer (vor Kurzem Cover-Model von Buisness Punk), der eine Menge Geld in psychedelic Start-ups gesteckt hat, auf der anderen Seite die Gegner, hier Tim Ferriss, ebenfalls pyschedelic Investor. Zuerst geht es um einen Twitter-Schlagabtausch der beiden, in dem Angermayer das Ziel der Patentierung verteidigt und Ferriss ihm vorwirft, ein Monopol entwickeln zu wollen, das auf diesem Feld großen Schaden anrichten kann. Denn will man wirklich ein Unternehmen haben, dass den Preis und die Art der Durchführung einer Therapie (ja auch die will Angermayer patentieren) bestimmt? Öffentlich sagt Angermayer, nein, nein, das will ja keiner. Doch dann nimmt der Text eine Wende, denn es taucht eine E-Mail von Angermayer an Verbündete auf. Und da klingt es dann ganz anders und er wäre ja auch als Investor nicht so erfolgreich, wenn es ihm nicht um absolute Marktmacht gehen würde. Aber lest selbst. Wenn er es schafft, könnte es gruselig werden.

Vom Streit um die Patentierung von Psychedelika

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Michael Eisner
    Michael Eisner · vor 20 Tagen

    Also meine Schwammerl brauchen kein Patent :-)

    1. Benedikt Sarreiter
      Benedikt Sarreiter · vor 20 Tagen

      So lange es Champignons sind...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.