Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Med Watch
evidenzbasierter Medizinjournalismus
Zum piqer-Profil
piqer: Med Watch
Donnerstag, 17.10.2019

"Twankenhaus": Ein Hashtag wird zum rettenden Verein

Sie sind Krankenschwestern, Ärzte, Medizin-Studenten, sie arbeiten im Rettungsdienst. Sie sind Patientenvertreterinnen oder Physiotherapeuten. Mehr oder minder durch Zufall haben sich im vergangenen Herbst rund 50 Menschen auf Twitter kennengelernt, die alle ein großes Anliegen umtreibt: Das Gesundheitssystem in Deutschland besser machen. Für Patienten und für die Menschen, die darin arbeiten. Aus ersten Gesprächen entstand das „Twankenhaus“, seit diesem September sogar organisiert als Verein. Längst sind mehr Menschen dem Thinktank beigetreten. 

Mein persönliches Anliegen ist es, die Medizin ehrlicher, ethischer und vor allem menschlicher zu machen, damit weniger Patienten Gefahr laufen, in die Falle der Pseudomedizin zu tappen. 

Das „Twankenhaus“ versteht sich als Thinktank, in dem jeder Gesundheitsfachberuf seine Stimme hat und einen Einblick in die jeweilige Perspektive liefert. Diese Multiprofessionalität soll es ermöglichen, Probleme aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. 

Ich warte noch auf den Tag, an dem ich dokumentieren muss, dass ich auf die Toilette gegangen bin. Ich dokumentiere auf Papier, im PC und noch mal extra etwas für die Geschäftsführung. Bei acht Stunden Pflege heute gehen gern bis zu vier Stunden für Dokumentation drauf. Gute Pflege wird durch die Kassen nicht refinanziert.

Doch was treibt die Aktiven um, wie gehen sie vor, um die Großbaustelle Gesundheitswesen nachhaltig zu verändern? Wir haben mit fünf der "Twankenhaus"-Vorstandsmitglieder gesprochen. 

"Twankenhaus": Ein Hashtag wird zum rettenden Verein
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.