Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Daniel Erk
Stv. Redaktionsleiter Tagesspiegel Berliner, Kolumnist DIE ZEIT, Autor für ZEIT Campus & Business Punk
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Erk
Montag, 15.08.2016

The Great Olive Oil Swindle: Wie Olivenöl gefälscht wird – und wie man schlechtes Öl erkennt

Hach, Olivenöl: So lecker, so gesund, so nicht mehr wegzudenken aus der Küche unserer Zeit. Bloß: Was wir im Supermarkt kaufen, ist oft Schrott.

Kunst zu fälschen, das scheint ja noch nachvollziehbar. Aber Essen?

Doch, doch, argumentiert Larry Olmsted, Autor des eben erschienen Buches Real Food, Fake Food: Why You Don't Know What You're Eating and What You Can Do About It. Weil wir für besondere Lebensmittel, Delikatessen und regionale Waren gerne mehr Geld ausgeben als für schnöde Discounterprodukte, ist das ein absolut lukratives Geschäft. In dem es, zumindest in den USA, kaum Regeln und Regulierungen gibt (in Europa gibt es mehr Herkunftskennzeichen und klarere Qualitätsklassen, aber vermutlich nicht weniger Betrug):

Since extra-virgin olive oil is the most valuable oil category in the United States, shady producers and dealers have plenty of incentive to mess with it in hopes of reaping more profit. They defraud consumers in three main ways: by (1) diluting real extra-virgin olive oil with less expensive oils, like soybean or sunflower oil; (2) diluting high-quality olive oil with low-quality olive oil; or (3) making low-quality extra-virgin olive oil, "typically incorporating older—and often rancid—stocks of oil held over from bumper crops of previous seasons." 

Olmsted warnt aber nicht bloß, er hat auch ganz gute Hinweise für den Einkauf.

Die meisten Tipps sind nicht sonderlich schwierig zu merken: Sich nicht von Worthülsen täuschen lassen und lieber Kanister oder dunkle Flaschen kaufen. Aber auch interessant: Zum Beispiel auf die Jahreszeit zu achten.

Und, wie immer beim Essen, gibt es einen relativ einfachen Indikator: die Kosten. Supergesundes, frisches, ökologisches Olivenöl hat selbstverständlich seinen Preis.

The Great Olive Oil Swindle: Wie Olivenöl gefälscht wird – und wie man schlechtes Öl erkennt
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!