Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Donnerstag, 27.08.2020

McMindfulness oder wie der Kapitalismus die Achtsamkeit kaperte

In den letzten zehn Jahren boomt Meditation als Trend. Ein wichtiger Grund dafür ist, dass sich immer mehr Wissenschaftler:innen dafür interessieren, ob Meditation positive Wirkungen auf die Gesundheit und Psyche von Menschen haben kann. Um das zu untersuchen, haben sie traditionelle meditative Praktiken aus ihren spirituellen und religiösen Kontexten gelöst und sie vereinfacht. 

Das hat große Vorteile: Meditation ist jetzt auch für Menschen zugänglich, die kein Interesse an Spiritualität und Esoterik haben. Die philosophischen Fragen und ethischen Richtlinien, die in den kontemplativen Traditionen mit Meditation verknüpft sind, sind damit jedoch ebenfalls weggefallen. Meditation, insbesondere die populäre Achtsamkeitsmeditation, ist zum Selbstoptimierungstool geworden. 

Instead of letting go of the ego, McMindfulness promotes self-aggrandizement; its therapeutic function is to comfort, numb, adjust and accommodate the self within a neoliberal, corporatized, militarized, individualistic society based on private gain.

Die beiden Autoren Ron Purser und David Loy haben mit ihrem Artikel Beyond McMindfulness entscheidend zur Verbreitung des Begriffs beigetragen. Sie kritisieren, dass McMindfulness Menschen als Methode zur Stressreduzierung verkauft wird, aber die Gründe für den Stress überhaupt nicht infrage stellt. Meditation wirkt so als Beruhigungstablette, die auch Unternehmen gerne nutzen.

In corporations, “[m]indfulness training has wide appeal because it has become a trendy method for subduing employee unrest, promoting a tacit acceptance of the status quo, and as an instrumental tool for keeping attention focused on institutional goals.”

Die Autoren fordern, dass die Vertreter von Achtsamkeit 

einen ethischen Rahmen zurückbringen müssen, der über eine privatisierte Anpassung an eine auf Marktkapitalismus basierende Gesellschaft hinausgeht – da diese zu genau dem Stress und der Unzufriedenheit beiträgt, die Achtsamkeit als Selbstoptimierungstool beruhigen soll.
McMindfulness oder wie der Kapitalismus die Achtsamkeit kaperte

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.