Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Long-Covid: Was wir wissen und was nicht

RiffReporter eG
Zum piqer-Profil
RiffReporter eGMontag, 19.04.2021

Nicht jede*r, der eine Corona-Infektion überlebt hat, fühlt sich anschließend gut. 

US-amerikanische ÄrztInnen fassen unter dem Begriff „Post-akutes Covid-19-Syndrom“ all die Beschwerden und Langzeitkomplikationen zusammen, die die Betroffenen auch vier Wochen nach Krankheitsbeginn noch plagen. Es gibt zudem Vorschläge die Krankheit in eine akute Phase, eine post akute Phase (ab drei Wochen) und chronische Phase (12 Wochen nach Beginn) einzuteilen. „Long Covid“ wäre dann die chronische Phase.

Zu den häufigsten Beschwerden von Long-Covid zählen Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit, Erschöpfung, Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme, Brustschmerzen, Riechstörungen oder Verlust des Geruchsinns, Geschmacksstörungen, Durchfall, Bauch- und Muskelschmerzen, Herzrasen und Tinnitus. Typisch ist das wellenförmige Auftreten der Symptome. 

Angesichts der hohen Infektionszahlen mit SARS-CoV-2 weltweit fürchten ExpertInnen eine Flutwelle an chronischen Erkrankungen durch den Pandemie-Sturm, die Millionen Menschen beeinträchtigen und die Gesundheitsversorgung extrem herausfordern wird. In einer Befragung, die Anfang März endete, gaben beispielsweise 1.094.000 Menschen in Großbritannien an, noch immer Beschwerden zu haben, obwohl ihre akute Covid-19-Erkrankung länger als vier Wochen zurücklag. 

Ulrike Gebhardt setzt sich in diesem Longread intensiv damit auseinander, was die Ursachen von Long-Covid sind, wie viele Menschen darunter leiden und welche Therapien Betroffenen helfen können.

Denn: 

Die gute Nachricht: „Chronisch bedeutet zunächst für mehrere Wochen oder Monate, impliziert aber nicht automatisch „für immer“, schreibt die Gefäßchirurgin Claudia Ellert, die im November 2020 nach einer Ansteckung im Krankenhaus an Covid-19 erkrankt war.
Long-Covid: Was wir wissen und was nicht

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.