Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Daniel Erk
Stv. Redaktionsleiter Tagesspiegel Berliner, Kolumnist DIE ZEIT, Autor für ZEIT Campus & Business Punk
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Erk
Sonntag, 06.08.2017

Einfach mal probieren: Underground-Köche in LA

Das California Sunday Magazine ist das beste Magazin der Welt. Die Geschichten sind regional, aber nie kleingeistig, das Layout ist unfassbar aufwendig und verschwenderisch, erzählt dabei aber oft eine eigene Version der Geschichte, und dass ein Gesellschaftsmagazin aus Kalifornien komplett ohne Stars, Glamour und Blingbling auskommt, das erleichtert mich. Es gibt also doch noch andere Menschen, denen Prominenz und Personality  vollkommen gleichgültig sind.

Dieser Text zum Beispiel: Köchinnen und Köche aus den ärmeren Vierteln von L.A., die mit viel Kraft, etwas Talent und Instagram aus ihren heimischen Küchen Liefer- und Catering-Unternehmen mit kulinarischem Anspruch und großer Kreativität gemacht haben. Geschichten vom Mut, vom Aufbruch, von tollem Essen – jenseits aller Sterne und jedes Distinktionsgewinns.

Wie immer (etwa hier und hier) begeistert mich dabei, wie das California Sunday Magazine über Essen Geschichten über Kalifornien, die Menschen, über soziale Unterschiede und das Jetzt erzählt. Das hat, ich wiederhole mich, vor allem damit zu tun, dass Essen in Deutschland als feines Thema gilt, als etwas für die vermögenden Schichten. Und auch daran, dass über Essen so geschrieben wird, dass sowohl kleinere Geldbeutel als auch weniger Kenntnisreiche sofort merken: das geht mich nichts an. Allein das Fachvokabular, das komplizierte Getue: ärgerlich.

An diesem Text freut mich aber noch etwas ganz Anderes: der Mut der Redaktion. Wenn man sich Text und Bilder auf californiasunday.com anschaut, sehen alle „Underground-Köche“ und ihre Gerichte sehr, sehr cool aus. Betrachtet man aber die Instagram-Accounts, wird das Prekäre, der Struggle und der Hustle, wie man so sagt, gleich deutlicher. In diesen unspektakulären Menschen und kleinen Erfolgen eine interessante und rührende Geschichte zu finden: das ist großer Journalismus.

Einfach mal probieren: Underground-Köche in LA
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!